Kamera.dedas Portal auf dem Sie Ihre Kamera finden!

Digitalkameras gibt es heute in den verschiedensten Farben, Varianten und Ausführungen. Nachdem die analoge Fotografie vom Markt fast verschwunden ist und die Digitalkameras Einzug gefunden haben, ist unwahrscheinlich viel in der Technik von Kameras passiert.

Auf kamera.de erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Kameramodelle inklusive Objektiven, dem passenden Kamerazubehör und können diese Artikel garantiert bei unserem Partner Amazon.de kaufen. Profitieren Sie von einem perfekten und gewohnten Amazon - Service.


Systemkameras auf Kamera.de

Systemkameras

DSLR Kameras auf Kamera.de

DSLR Kameras

Objektive auf Kamera.de

Objektive

Action Cams auf Kamera.de

Action Cams

Digitalkameras auf Kamera.de

Digitalkameras

Speicherkarten auf Kamera.de

Speicherkarten

Camcorder auf Kamera.de

Camcorder

Sofortbildkameras auf Kamera.de

Sofortbildkameras

Blitze auf Kamera.de

Blitze

Drohnen auf Kamera.de

Drohnen

Einwegkameras auf Kamera.de

Einwegkameras

Filter auf Kamera.de

Filter

Reinigung und Pflege auf Kamera.de

Reinigung und Pflege

Stative auf Kamera.de

Stative

Taschen auf Kamera.de

Taschen

Überwachungskameras auf Kamera.de

Überwachungskameras

Unterwasserkameras auf Kamera.de

Unterwasserkameras

Zubehör auf Kamera.de

Zubehör

Die Digitalkamera– Der Kaufberater um das richtige Modell zu finden

Digitalkameras sind heute die Geräte, welche wichtige Momente im Leben schnell und einfach festhalten können. Allerdings muss man dafür auch die richtige Kamera besitzen, mit der man die Hochzeit eines Freundes oder das Spielen der eigenen Kinder festhalten kann. Die Auswahl an unterschiedlichen Modellen ist riesig und überall wird man mit unwahrscheinlich vielen Fachbegriffen bombardiert und keiner weiß wirklich Bescheid. Oft wird die digitale Fotografie komplizierter gemacht als sie ist. Im Bereich der Digitalkameras findet jeder Fotografie Interessierte die passende Kamera für seinen eigenen individuellen Stil.

Digitalkameras bringen Spaß und unwahrscheinlich viele Möglichkeiten in der Fotografie

Zu Zeiten der analogen Fotografie hatte noch jeder Hobbyfotograf ein Fotoalbum, in dem er seine Meisterwerke präsentierte. Leider nagt an den Fotos immer der Zahn der Zeit und so sind nach einigen Jahren die Bilder nicht mehr mit dem ehemaligen Glanz in den Fotoalben zu sehen. Fotos bleichen mit der Zeit leider aus und verlieren teilweise ihre Schönheit. Die Digitalkameras setzen genau an diesem Punkt an, denn sie können mit diesen Hightech Geräten Ihre Fotos auf beliebige Speichermedien wie Speicherkarten, Festplatten oder USB-Sticks usw. archivieren und vor dem altern schützen. Zudem können Sie die Fotos immer wieder neu vom Foto-Profi auf echtes Fotopapier ausbelichten lassen oder sie einfach drucken.

Was gibt es für Arten von Digitalkameras?

Je nach dem was Sie möchten, gibt es für die verschiedensten Einsatzzwecke und in den unterschiedlichsten Kameramodellen alles was man für die moderne Fotografie benötigt.

Digitale Spiegelreflexkameras (DSLR)

Für den professionellen und den ambitionierten Profi-Fotografen oder auch Hobby-Fotografen ist die Spiegelreflexkamera die Kamera, die man benutzt. Durch den wesentlich größeren Bildsensor ist die Bildqualität deutlich höher, als z.B. bei Smartphones und Kompaktkameras. Ausnahme sind Systemkameras, welche in der Bildqualität ähnliche Ergebnisse erzielen. Durch die enorme Bildqualität kann zusätzlich Bildbearbeitung betrieben werden, die wiederum die Qualität der Bilder steigert. Vom kompletten Einsteigermodell bishin zum Profimodell ist alles vertreten. Kleine Einsteigermodelle erhält man bereits ab 300€. Profimodelle gehen in der mehreren Tausend Euro.

Systemkamera (DSLM)

Die Systemkamera ist mittlerweile ein perfektes Äquivalent bzw. auch Ausweichprodukt zu einer DSLR-Kamera. Sie besticht durch ihre ebenwürdigen Leistungsfähigkeit und Bildqualität und das in ein wesentlich kleineres Gehäuse als ihr Gegenstück die Spiegelreflexkamera. Wie auch bei einer Spiegelreflexkamera, lässt sich das Objektiv wechseln, was deutlich mehr Flexibilität und Qualität mit sich bringt. Systemkameras kommen ohne Spiegel aus, dadurch ermöglichen die kleinen Geräte das Adaptieren von Objektiven andere Hersteller. Das ermöglicht z.B. alte Leica-Objektive, die in ihrer Qualität sehr gut sind, an einer neuen moderne Systemkamera zu verwenden. Wie bei Spiegelreflexkameras gibt es Einsteigermodelle ab ~300€ und Profimodelle im vierstelligen Bereich.

Kompaktkameras

Die Kompaktkameras sind die kleinen und vielfältigsten Vertreter in der digitalen Fotografie. Die Technik in Kompaktkameras ist mittlerweile sehr gut und sticht locker jedes Handy aus dem Rennen. Außerdem gibt es hier für jeden individuellen Geschmack die richtige Farbe. Kompaktkameras besitzen festeingebaute Objektive und sind somit natürlich auch nicht immer und überall die perfekte Wahl. Dies machen sie allerdings wieder weg, dadurch das es hier schon Kompaktkameras ab ca. 50 Euro gibt. Allerdings gibt es auch hier Edel-Kompaktkameras, welche auch mal 500 Euro kosten, diese bieten allerdings auch eine ganz andere Bildqualität das ihre günstigen Vertreter.

Sofortbildkameras

Früher noch unter Polaroid Kameras gängig, gibt es heute viele unterschiedliche Sofortbildkameras. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass Sie direkt Ihr Foto-Ergebnis ausgedruckt auf speziellem Papier erhalten. Sicherlich nicht in der Qualität wie eine Spiegelreflexkamera oder Systemkamera, allerdings für den richtigen Moment kann diese Kamera genau die Richtige sein.

Einwegkameras

Wie der Name Einwegkamera schon sagt, werden hier nur einmal Fotos erstellt. Die Einwegkamera kann der Partykracher schlecht hin sein. Egal ob an einer Hochzeit zusätzlich zu den Profi-Fotografen oder bei der großen Silvesterparty als Gimmick. Man glaubt nicht, was für unglaubliche Bilder entstehen, wenn man bei der richtigen Party ein paar oder auch ein paar mehr der Einwegkameras verteilt. Nachdem die Kamera benutzt worden ist und hoffentlich auch alle Bilder belichtet worden sind, kann man die Einwegkamera beim Fachhändler oder bei einem entsprechenden Dienstleister abgeben und erhält dafür dann Fotos aus den unterschiedlichsten Moment des Events. Sofortbildkameras gibt es schon unter 10 Euro.

Action Cams

Es gibt viele Momente im Leben, bei der es sehr ungünstig sein kann eine unhandliche und nicht wasserfeste Digitalkamera dabei zu haben. Sei es zum Tauchen, Motorsport oder sogar beim Fallschirmspringen, eine Action Cam dabei zu haben ist ein Segen. Gerade dann, wenn es ein grandioser Moment ist, der entweder auf einem Video oder auch auf einem oder mehreren Fotos festgehalten werden soll. Durch die Robustheit und die genau auf diese Anforderungen ausgelegte Technik ist die Action Cam die Kamera, die Sie bei so was immer dabei haben sollten. Ab 150 Euro gibt es schon einige Hersteller, die Ihnen hier ein Komplettpaket bieten.

Was ist eine gute Digitalkamera?

Wenn Sie wissen was Sie wollen ob Spiegelreflexkamera oder doch eine Systemkamera oder eine andere, wird relevant, welche technischen Funktionen eine Kamera hat. Dazu gehört zum Gewicht natürlich auch die Auflösung, Akkulaufzeit und viele andere Eigenschaften eine Rolle. Das hängt aber immer von Ihren individuellen Anforderungen ab.

Nicht immer ist die Auflösung das Wichtigste!

Jeder preist die Auflösung immer als die Eigenschaft an, die eine Kamera gut oder schlecht macht. Gerade die Hersteller sind drauf und dran, Ihnen das zu verkaufen. Leider ist das nicht die Regel. Denn nicht nur die Anzahl der Bildpunkte ist entscheiden für ein gutes Foto, sondern auch die Größe des Bildsensors. Auch wenn bei einer 20-Megapixel-Kamera doppelt so viele Bildpunkte wie bei einer 10-Megapixel-Kamera enthalten sind, ist dennoch der Sensor gleich groß. Dadurch werden die einzelnen Bildpunkte einfach nur kleiner und es können dadurch bei schlechten Lichtverhältnissen Bildstörungen in Form von dem sogenannten Bildrauschen auftreten. Darum sind Spiegelreflexkameras und Systemkameras deutlich besser in der Bildqualität, als die anderen Vertreter im Kamerabereich. Diese beiden haben nämlich nicht nur eine hohe Anzahl an Megapixeln sondern auch einen entsprechend großem Bildsensor. Darum suchen Sie sich auf jeden Fall für den richtigen Einsatz die richtige Kamera.

Unterschied zwischen den Dateiformaten RAW und JPEG

JPEG Dateien werden vor dem Abspeichern direkt von dem Prozessor der Kamera bearbeitet und entsprechend komprimiert. Dadurch verliert das Bild natürlich direkt schon an Qualität. Das erkennt man i.d.R. nicht direkt auf dem Display sondern erst bei der Nachbearbeitung der Fotos. Durch das Fotografieren mit der Digitalkamera im RAW Format entfaltet das Gerät erst seine volle fotografische Kraft, denn hier wird das Foto in keiner Weise komprimiert und es stehen nach dem Fotografieren alle Möglichkeiten offen, das Bild zu bearbeiten ohne den beschriebenen Qualitätsverlust. Ein Profi fotografiert immer im RAW Format, damit er auch die volle Qualität des Bildes hat und die Nachbearbeitung keine ungewünschten Qualitätsverluste mit sich bringt. Bitte beachten Sie, dass nicht jede Kamera diese Funktion bietet und das Abspeichern in diesem Format wesentlich mehr Speicherplatz benötigt, als das Abspeichern im JPEG Format.

Brauch man die Serienbildfunktion?

Hier muss man sich die Frage stellen, was will ich fotografieren. Kommt es vor das Sie schnelle Bewegungen fotografieren möchten, bzw. z.B. beim Motorsport möchten Sie den Rennfahrer genau in einer bestimmten Situation erwischen? Das ist oft gar nicht so einfach und stellt einen ambitionierten Fotografen vor ein nicht einfach mal schnell lösbares Problem. Genau hier ist die Serienbildfunktion das A und O! Durch diese Funktion können binnen kürzester Zeit unwahrscheinlich viele Bilder pro Sekunde aufnehmen. Sie könne dann ganz einfach das gewünschte Foto auswählen und verpassen somit nie mehr den richtigen Moment.

Welche Speichergröße brauchen Sie?

Je nach dem was Sie vorhaben, ist es immer wichtig, genug Speicher zu haben. Die meisten Digitalkameras besitzen keinen internen Speicher mehr. Umso wichtiger ist das Speichermedium. Je nach dem in welchem Format und mit welcher Auflösung Ihre Kamera fotografiert, sind auch die Bilddateien unterschiedlich groß. Genauso wie die Videos die mittlerweile mit fast jeder Digitalkamera erstellt werden können.

Display – nur welches?

Anders als früher, wurde der optische Sucher durch das Display bei enorm vielen Kameramodellen ersetzt. Somit ist das Display unter anderem das wichtigste an der Kamera. Nur über das Display sehen Sie, was Sie denn auch fotografieren und ob Sie auch das fotografieren, was Sie wollen. Die Display´s bewegen sich i.d.R zwischen 2,5 bis 3 Zoll in der Größe, allerdings ist nicht nur die Größe entscheidend sondern natürlich auch die Auflösung um die Schärfe auch entsprechend einschätzen zu können. Die Auflösung sollte nie unter 300.000 Pixel sein. Aber denken Sie daran, je größer und besser das Display, umso größer ist auch der Stromverbrauch was zu Lasten des Akkus geht.

Wie wirkt sich das alles auf die Akkulaufzeit aus?

Mehr Funktionen und größere Displays all das führt natürlich zu einem größeren Stromverbrauch. Auch wenn die Akkutechnik immer besser wird, ist das ständige wechseln des Akkus bzw. der Batterie lästig. Neue Akkus von Kameras sind genau auf diese Anforderungen getrimmt wodurch sich die Akkulaufzeit wesentlich verbessert.

Größe und Gewicht – Reisen?

Das Gewicht und die Größe einer Kamera spielen natürlich eine wichtige Rolle, wenn man viel auf Reisen ist oder sich auf längere Ausflüge begibt. Hier ist eine Spiegelreflexkamera inkl. Objektiv nicht immer die perfekte Wahl. Eine passende Alternative bietet hier auf jeden Fall eine Systemkamera oder Edel-Kompaktkameras. Diese beiden bieten den perfekten Kompromiss zwischen Größe und Leistungsfähigkeit.

Digitaler oder optischer Zoom?

Der Unterschied ist, dass bei einem digitalen Zoom i.d.R. nicht das Motiv näher geholt wird, sondern es wird lediglich ein Bildausschnitt vergrößert. Hierdurch wird das Motiv vergrößert und das Foto kann grobkörnig und unscharf werden. Dies nennt man Ausschnittsvergrößerung. Bei dem optischen Zoom wird das Motiv durch die Linsen im Objektiv wirklich näher geholt, was die Qualität stark verbessert.

Nicht nur der Camcorder kann aufnehmen – Videoaufnahme ja oder nein?

Die meisten neuen Digitalkameras haben auch eine Videofunktion. Man sollte die Qualität nicht unterschätzen, mittlerweile gibt es Kameras deren Videoqualität den der Camcorder in nichts nachsteht und diese sogar übertrifft. Sollte man oft Videos erstellen, lohnt sich ein genaues hinsehen bei den technischen Daten in Bezug auf die Videofunktion.

Fazit

Sie erhalten Digitalkameras nicht nur für die unterschiedlichsten Preise von unter 50 bis hin zu über 5000 Euro sondern auch in den unterschiedlichsten technischen Ausstattungen von Einwegkameras über Systemkameras bis zu Spiegelreflexkameras. Entscheidend ist immer, für welchen Einsatz möchten Sie die Kamera verwenden. Allerdings gilt natürlich, je größer der Bildsensor und desto höher in dieser Verbindung die Megapixel, desto besser werden die Fotos und umso glücklicher sind Sie am Ende mit dem Bildergebnis. Bei Gelegenheitsfotografen mit geringeren Ansprüchen an die Bildqualität reicht normalerweise eine Kompaktkamera. Will man aber eine hohe Qualität haben und beim Heranzoomen an das Foto auch noch das kleinste Detail erkennen, dann sollte man sich überlegen eine DSLR Kamera zu nehmen.